Categories

Buch Review - Geld verdienen mit eigenen Fotos

Stockfotografie - GELD MIT EIGENEN FOTOS VERDIENEN

(Foto: Colourbox.de)

Ich habe das Buch “Stockfotografie – Geld verdienen mit eigenen Fotos” gelesen und einen Post auf meinem neuen Blog dazu veröffentlicht

http://abenteuerdslrfotografie.de/stockfotografie-geld-verdienen-mit-eigenen-fotos/

Abenteuer DSLR Fotografie startet Betaphase

Der brandneue Blog mit Themen rund um die Fotografie startet seine Betaphase. Themenbereiche sind neben einem Fotokurs beispielsweise Informationen über Fotoausrüstung:
Was gibt es?
Was braucht man?
Wie setzt man es richtig ein?

Serien zu folgenden Themen sind beispielsweise geplant:

- Alles, was man über Lichtquellen, Lichtformer und Licht setzen wissen muss.

- Wie richtet man sich ein eigenes Fotostudio zu Hause ein?

- Apps und Programme, die einem bei der DSLR-Fotografie wirklich unterstützen können.

- 101 Art ein Porträt zu machen.

- usw.

Viele Bildagenturen mit neuem Gesicht

Nachdem letztes Jahr viele Bildagenturen aufgegeben haben erscheint dieses Jahr von Re-Designs geprägt zu sein. Bigstockphoto hat dabei auch noch den Namen in Bigstock geändert, wahrscheinlich um die namentliche Beschränkung auf Fotos zu entfernen.

123rf und Panthermedia stehen auch in einem neuen Gewand dar und Shotshop hat für den 15. März ein neues Design und neue Preismodelle angekündigt. Bei Zoonar wird auch noch kräftig gearbeitet und bis Sommer wird es wahrscheinlich fertig.

Ranking bei iStockphoto

Wer bei Fotolia Bilder anbietet, der kennt sein Ranking schon. Es gibt das Gesamtranking und das Wochenraking. Dies zeigt an wie man im Vergleich zu den anderen Bildlieferanten steht, sprich wie viel man verkauft.

Wer wissen möchte wie er bei iStockphoto steht, kann sich dies jetzt über die Contributer Charts auf der Website http://istockcharts.multimedia.de/ ansehen und nach unterschiedlichen Kriterien sortieren. Und man sieht auch wie alle anderen positioniert sind ;-)

StockXpert stellt sein normales Geschäft ein!

Seit heute werden keine neuen Bilder mehr angenommen und ab dem 11. Februar wird die Bildsuche und der Downdload eingestellt. Die Seite wird jedoch nicht abgeschaltet, einige Bildanbieterfunktionen bleiben erhalten um beispielsweise Erträge abrechnen zu können, die durch die optionale Teilnahme an den Partnerseiten von Getty erzielt werden. Dies betrifft vor allem die neue Agentur www.thinkstock.com

Es gibt auch (fast) neue Agenturen

Nachdem ich leider viel über Bildagenturen geschrieben habe die ihren Betrieb eingestellt haben, folgt hier eine kleine Liste von jungen Bildagenturen:

http://depositphotos.com/

http://www.stockstage.com/

http://fstockphotos.com

http://www.clustershot.com/

http://www.vivozoom.com/

http://www.swisstock.com/

http://www.pixamba.com/

Fotofolio

Nach Angaben des Agenturinhabers David Kitzmueller ist fotofolio.at auf der Suche nach einem Übernahmekanditaten für die Agentur. Sollte  niemand die Agentur kurzfristig übernehmen, dann wird diese zum Monatsende offline sein.

Eine Million $ mit Microstockphotos verdienen

Dies beschreibt der Blog Nil to Mil, welches ein Experiment zweier Fotografen darstellt. Interessant ist, dass sie genaue Umsatzzahlen und ihre Portfoliogröße bei den einzelnen Agenturen online stellen. Bei denen ist beispielsweise Shutterstock mit Abstand die beste Bildagentur.

Wenn ich deren Umsätze pro Bild bei den Bildagenturen mit meinen vergleiche, fallen deutliche Abweichungen auf. Sie beliefern 18 Bildagenturen und der Gesamtumsatz pro Agentur fällt extrem unterschiedlich aus, zwischen 0 und 6472 Dollar. Für mich ein Grund mehr sich nicht exklusiv an eine Fotoagentur zu binden.

Zum erreichen Ihres Ziels fehlen den beiden allerdings noch 987.993,14 Dollar,

Zoonar erweitert Partnerverwaltung

Die Agentur Zoonar unterstützt ab Januar auch Fotofinder, dies kann jedoch nur für die Bilder aus dem Premium-Preisbereich (Makrostock) aktiviert werden.

Bildagentur Zymmetrical geschlossen.

Hier der Link zur Meldung.

Meine individuelle Jahresauswertung

Der Bildmarkt hat sich stark verändert und einige Bildagenturen haben dieses Jahr aufgegeben. Es bleibt die Frage welche Agenturen sich wirklich lohnen?

Ein Blick in meine individuelle Jahresauswertung ist relativ eindeutig, etwa 75% des Umsatzes im Mikro- und Midstockbereich, oder was davon übrig blieb ;-) wurde mit nur 2 Bildagenturen erziehlt. Diese haben auch einen höheren durchschnittlichen Erlös pro Bild (RPI) gegenüber dem Vorjahr erzielt (bis zu 43%)

Die restlichen 25% teilen sich 10 weitere Bildagenturen. Eine ist etwa gleich geblieben und alle anderen haben zum Teil deutliche Umsatzrückgänge (bis zu 70%).

Meine ertragsreichsten 5 Bildagenturen (Auflistung ist alphabetisch) sind folgende:

Dreamstime

Fotolia

iStockphoto

Panthermedia

Shutterstock

Für das Jahr 2010 müssen also neue Bildagenturen ausprobiert werden, was aufgrund des Marktes im Moment sicher nicht ganz einfach ist. Es wird spannend zu sehen ob sich die Umsätze nächstes Jahr wieder mehr verteilen oder ob einer weitere Konzentration stattfinden wird. Shutterstock hat ja auch die Agentur BigSrockPhoto übernommen, vielleicht wird ja ein Partnersystem eingeführt das den Aufwand mindert.